Die neue Dimension der Schweißtechnik

Rührreibschweißen erzielt absolut dichte und feste Schweißnähte. Das Material bleibt entlang der Fügezone duktil, sodass Bauteile in folgenden Arbeitsschritten verformt und weiterverarbeitet werden können.

Das Verfahren eignet sich für das Schweißen sämtlicher Metalle. Aufgrund der niedrigen Prozesstemperaturen bietet es eine noch nie da gewesene Qualität der Schweißverbindungen insbesondere für Leichtmetalle:

• Aluminiumlegierungen aller Art
• Buntmetalle wie Kupfer und seine Legierungen
• Druckgüsse (Zink, Aluminium, Magnesium, etc.)
• Magnesiumlegierungen
• Mischverbindungen von Aluminium oder Kupfer zu Edelstählen

Ungeahnte Lösungen für die Metall verarbeitende Industrie

Der Anwendungsbereich für Rührreibschweißen ist breit – durch die hervorragenden Nahteigenschaften bietet es neue Konstruktionsoptionen für die Leichtbauweise.
Zu den Branchen, die in erster Linie vom Rührreibschweißen profitieren, zählen:

• Automobilindustrie
• Luftfahrtindustrie
• Lebensmittelindustrie
• Medizintechnik
• Maschinenbau
• Transportwesen

sowie viele andere.