Weitere Informationstexte zum Rührreibschweißen

Rührreibschweißen und RRS Schilling. Erfahren Sie mehr über Unternehmen und Verfahren…

Am 22. Juli 2021 feierte die RRS SCHILLING GmbH in Schwarzenbek ihr zehnjähriges Firmenjubiläum. Zur Party im August kamen mehr als 100 Gäste auf das Betriebsgelände und feierten gemeinsam bis in die Morgenstunden.

Die Corona-Pandemie macht selbst vor ehrgeizigen Projekten nicht halt – das musste auch das Formula Student Team „Seagulls Lübeck“ erfahren: Mehrere Monate Zwangspause haben die Planung des ambitionierten Racing Teams gehörig durcheinandergewirbelt. In puncto Motivation hat das dem Teamspirit aber keinen Abbruch getan.

Das Thema E-Mobilität stellt in puncto Technik und Materialien sowie deren Verarbeitung ganz neue Herausforderungen und Ansprüche. Viele der bislang umfassend in der Automobilindustrie eingesetzten Verfahren, wie zum Beispiel das Laserschweißen oder das MAG-/MIG-Schweißen, stoßen angesichts dessen an ihre Grenzen.

Die innovative und seit zwei Jahrzehnten stets optimierte Technik des Rührreibschweißens hat nicht nur technologische Vorteile, sondern zeichnet sich darüber hinaus durch ein besonders geringes Maß an Emissionen aus.

Mischverbindungen aus Aluminium und Stahl finden schon seit längerer Zeit insbesondere im Fahrzeugbau Anwendung, wo einerseits eine hohe Stabilität und Festigkeit gefordert ist, andererseits das Gewicht auf ein Minimum zu reduzieren ist.

Beim Druckgussverfahren wird geschmolzenes Metall unter hohem Druck in eine Form gepresst, dem das Werkstück nach dem Erkalten entnommen wird. Gussformen lassen sich wegen ihres geringen Verschleißes zur seriellen Fertigung verwenden. Fast alle industriellen Branchen nutzen dieses Verfahren und viele in der industriellen Konstruktionstechnik verwendete Metalle können so in Form gebracht werden.